1984
Gegründet
7
Fahrlehrer
8
Standorte
15
Unterrichte/Woche

Sie erreichen unser Büro Herford und Bünde unter 05223/62860.

Aktuelle Informationen zur Corona Situation:

Stand: 31.03.2020 10:00 Uhr

Die Zeit jetzt für den Führerschein nutzen.

Durch das neuartige Corona Virus kommt das öffentliche Leben zum erliegen. Nutzen Sie die Zeit etwas Neues zu lernen. Mit unserem Online Lernsystem können Sie auch in Corona Zeiten bequem und sicher von zuhause Fragebögen lernen und so schon einen großen Schritt zum Führerschein in Angriff nehmen.

Nutzen Sie einfach die Onlineanmeldung hier auf der Seite und sparen Sie 20€, wir schicken Ihnen dann die Lernmaterialien per Post zu. Und schon geht es los.

Zur Zeit findet KEIN theoretischer Unterricht, keine Fahrstunden und auch keine Prüfungen mehr statt. Auch der Simulator bleibt geschlossen.

Unser Büro in Bünde bleibt erreichbar. Bitte bleiben Sie zu Hause und nehmen telefonisch, per WhatsApp oder per Mail Kontakt zu uns auf. Es kann auch weiterhin mit unserem Lernsystem zu Hause gelernt werden.

Häufige Fragen zur Covid-19 Lage

Wie der TÜV Nord uns am 17.03.2020 mitteilte finden keine theoretischen oder praktischen Prüfungen mehr statt. Diese Regelung ist zunächst bis zum 19.04.2020 befristet.

Durch den Erlass des Landes NRW sind diese Schulungen bis zum 19.04.2020 nicht erlaubt.

Bis zum 24. April 2020 finden keine Gefahrgutfahrer- und Gefahrgutbeauftragtenprüfungen statt. Auch alle anderen Prüfungen finden bis zu diesem Datum nicht statt.

Hierzu teilte das Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen am 17.03.2020 folgendes mit:

“Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der aktuellen Situation ist zu entscheiden, wie mit Fahrerlaubnisinhabern der Klassen C und D verfahren werden soll, wenn sie aufgrund der Corona-Krise keinen Nachweis nach § 5 BKrFQV vorlegen können.

Es bestehen keine Bedenken, den Führerschein zunächst ohne Vorlage der Weiterbildungsbescheinigung mit Eintragung der Schlüsselzahl 95 für zunächst ein Jahr auszufertigen. Die Weiterbildungsbescheinigung muss spätestens nach einem Jahr vorgelegt werden. Die Verlängerung des Führerscheins ohne Vorlage der Weiterbildungsbescheinigung darf nicht zu einer Überschreitung des fünfjährigen Zeitraumes insgesamt führen und ist daher auf eine spätere Verlängerung anzurechnen. Die spätere Vorlage einer Weiterbildungsbescheinigung hat nach unserer Einschätzung keine negativen Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit und erscheint deshalb vertretbar.

Auf die Vorlage der Bescheinigung der ärztlichen Untersuchungen nach Anlage 5 und 6 FeV kann grundsätzlich nicht verzichtet werden. Im Rahmen einer Einzelbetrachtung erscheint es notwendig, auch hier ggf. zunächst auf die Bescheinigungen zu verzichten und den Führerschein auszufertigen. Dem Fahrerlaubnisinhaber ist in diesen Fällen ein längstens drei-monatiger Zeitraum für die Nachreichung der Untersuchung einzuräumen.”

Zusammengefasst: Der Führerschein muss verlängert werden. Man bekommt die Schlüsselzahl 95 auch ohne Bescheinigung über die Module für 1 Jahr eingetragen. In Einzelfällen darf das Straßenverkehrsamt den Führerschein auch ohne die ärztliche / augenärztliche Bescheinigung verlängern, jedoch nicht länger als 3 Monate.

Das BMVI hat heute die deutsche Fassung der Multilateralen Vereinbarung M 324 über Bescheinigungen über die Fahrzeugführerschulung gemäß Absatz 8.2.2.8.2 ADR und Bescheinigungen für Gefahrgutbeauftragte gemäß Unterabschnitt 1.8.3.7 ADR zur Kenntnis gegeben.

Abweichend von den Vorschriften des ersten Unterabsatzes des Absatzes 8.2.2.8.2 ADR bleiben alle Bescheinigungen über die Fahrzeugführerschulung, deren Geltungsdauer zwischen dem 1. März 2020 und dem 1. November 2020 endet, bis zum 30. November 2020 gültig. Die Bescheinigungen müssen erneuert werden, wenn der Fahrzeugführer vor dem 1. Dezember 2020 die Teilnahme an einer Auffrischungsschulung gemäß Unterabschnitt 8.2.2.5 ADR nachweist und eine Prüfung gemäß Unterabschnitt 8.2.2.7 ADR bestanden hat.

Abweichend von den Vorschriften des Absatzes 1.8.3.16.1 ADR bleiben alle Schulungsbescheinigungen für Gefahrgutbeauftragte, deren Geltungsdauer zwischen dem 1. März 2020 und dem 1. November 2020 endet, bis zum 30. November 2020 gültig.

Es wurde auch mitgeteilt, dass ab sofort danach verfahren werden. Die Bekanntmachung im Verkehrsblatt wird zum nächst möglichen Zeitpunkt, voraussichtlich in Heft 7 am 15.04.2020 erfolgen.
Nach Ansicht des BMVI ist eine deutsche Duldungsregelung entbehrlich geworden.

Bis zum 19.4.2020 dürfen keine Schulungen durchgeführt werden. Bereits begonnene Kurse werden pausiert. Für Teilnehmer die sich für einen Kurs angemeldet und den Kurs bezahlt haben wird die Frist ausgesetzt und der Führerschein nicht entzogen.

Über unsere Online Anmeldung können Sie sich bequem und sicher Online anmelden. Wir verschicken die Unterlagen einfach per Mail oder WhatsApp. Auch den Zugang zum Lernsystem können wir auf diesem Weg zustellen. Auf Wunsch verschicken wir das Lehrbuch auch auf dem Postweg.

Aktuell kann man die Zeit nutzen um mit unserem Lernsystem von zuhause aus für die theoretische Führerscheinprüfung oder im Bereich der Berufskraftfahrer für die Prüfung zur beschleunigten Grundqualifikation zu lernen.

Sollte von Amtswegen eine Form des Online Unterricht gestattet werden, bieten wir diese an. Die technischen Voraussetzungen von unserer Seite sind vorhanden.

Dazu gibt das BAG aktuelle Informationen auf seiner Seite bekannt: bag.bund.de

Um Versorgungsengpässen infolge der Ausbreitung des Coronavirus vorzubeugen, lockern die Bundesländer das Sonn- und Feiertagsfahrverbot.

Informationen zum Sonn- und Feiertagsfahrverbot vom BAG: https://www.bag.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sonstige/Arbeitshilfe_Strassenverkehrsrecht.pdf?__blob=publicationFile

Bei den Lenk- und Ruhezeiten gilt aktuell folgendes:

Für Fahrerinnen und Fahrer von Fahrzeugen, die im Werkverkehr oder im gewerblichen Güterkraftverkehr

1. Waren des täglichen Bedarfs, insbesondere Lebens- und Futtermittel, zwischen Produktions-, Lager- und Verkaufsstätten;

2. Güter zur medizinischen Versorgung sowie zur Eingrenzung, Bekämpfung und Bewältigung der SARS-CoV-2-Pandemie (insbesondere auch Produkte zur Analyse der Infektion, infektionsrelevante Schutzausrüstung, Desinfektionsmittel u.ä.) oder

3. Treibstoffe

befördern, werden folgende Abweichungen von den Sozialvorschriften im Straßenverkehr zugelassen:

die tägliche Lenkzeit darf höchstens fünfmal in der Woche auf zehn Stunden verlängert werden (Abweichung von Artikel 6 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 561/2006). Weiter zu beachten sind die Bestimmungen zur höchstzulässigen Lenkzeit in der Woche (56 Std.) und Doppelwoche (90 Std.), die in Artikel 6 Absätze 2 und 3 geregelt sind.

es dürfen zwei aufeinanderfolgende reduzierte wöchentliche Ruhezeiten eingelegt werden, sofern in vier jeweils aufeinanderfolgenden Wochen mindestens vier wöchentliche Ruhezeiten eingelegt werden, von denen mindestens zwei regelmäßige wöchentliche Ruhezeiten sein müssen. Wurden zwei reduzierte wöchentliche Ruhezeiten nacheinander eingelegt, ist die nächste Ruhezeit- als Ausgleich für diese zwei reduzierten wöchentlichen Ruhezeiten – vor der darauffolgenden wöchentlichen Ruhezeit einzulegen (Abweichung von Artikel 8 Absatz 6 der Verordnung (EG) Nr. 561/2006).

Die Ausnahme darf ausschließlich unter der Voraussetzung in Anspruch genommen werden, dass die Verkehrssicherheit dadurch nicht beeinträchtigt wird. Insbesondere ist vor Antritt einer Fahrt zu prüfen, ob der Fahrer in der Lage ist, die vorgesehene Beförderung durchzuführen.

Das Bundesamt berücksichtigt die vorgenannten Ausnahmeregelungen bei allen Fahrzeugen unabhängig vom zulässigen Gesamtgewicht (bei Fahrzeugen über 3,5 t zGG stützt sich die Ausnahmeregelung auf Art. 14 Abs. 2 VO (EG) Nr. 561/2006, bei Fahrzeugen zwischen 2,8 und 3,5 t zGG wird aus Opportunitätsgründen auf Beanstandungen verzichtet).

Herzlich willkommen!

Eine Fahrschule für alles – bei uns haben Sie die Möglichkeit, den Führerschein sämtlicher Klassen zu erlangen! Erleben Sie bei uns eine der modernsten Fahrausbildungen in Deutschland: Die Fahrausbildung der Zukunft! Mit modernen und innovativen Lernsystemen wie beispielsweise der Drivers Cam oder unserem Simulator, mit denen wir Sie zu Ihrem Erfolg begleiten. Wo liegt Ihr Interesse?

Aktuelles:

Jobs für alle!

Wir machen Sie zum Kraftfahrer (m/w/d)

für den LKW oder den Bus. Ob mit oder ohne Bildungsgutschein, wir sind die Adresse für die Nutzfahrzeug-Ausbildung im Kreis Herford und darüber hinaus. Das nicht zuletzt, da wir über einen großen eigenen Fuhrpark mit 2 LKW Zügen (CE), einem kleinen LKW Zug (C1E) und einem eigenen modernen Reisebus (D) verfügen.

Sprechen Sie uns an, wir haben für jeden Fall die optimale Lösung. Die Kameraden der Feuerwehr und des Rettungsdienstes unterstützen wir gerne mit besonderen Konditionen.

Zusatztermine ASF

Nachschulung? ASF? Punkte? Wir helfen!

Jeder macht mal einen Fehler. Besonders ärgerlich ist das in der Probezeit. Wenn das Straßenverkehrsamt ein Aufbauseminar für Fahranfänger anordnet, gilt es schnell zu handeln. Kann die Teilnahmebescheinigung nicht fristgerecht abgegeben werden, wird die Fahrerlaubnis entzogen.

Unsere nächsten Kurse starten, vorausgesetzt, dass sich bis dahin die Corona Situation entspannt hat, am: ab ende April 2020 und danach wieder ab Mai 2020. Hier direkt online anmelden!

125er mit dem Autoführerschein

Mit der Fahrerschulung B196 125er und Elektro-Zweiräder bis 11 kW fahren. Ohne Prüfung

Wir bieten die Fahrerschulung ab sofort an. Die Änderung der FeV erfolgte am 31.12.2019. Wir informieren Sie gerne. Rufen Sie einfach im Büro an. 05223/62860

Gerade schlecht mit telefonieren?

Unsere Telefonnummern im Büro sind auch per Whatsapp erreichbar!

(0 52 23) 6 28 60
icon

Warum zur Fahrschule Buschmann?

Bei uns erhalten Sie alles aus einer Hand: mit großem Interesse und enormen fachlichen Kompetenzen sind wir Ihr Team auf dem Weg zu Ihrem Führerschein.
Hohe Qualität

Die Qualität unseres Unterrichts ist uns ein besonderes Anliegen. Wir sorgen für eine Lernatmosphäre, in der sich Fahrschüler unterschiedlicher Wissensstände wohlfühlen können. Qualitätsmanagement (AZAV): Ein unabhängiges Unternehmen prüft ständig unsere Qualität. Dadurch dürfen wir Bildungsgutscheine annehmen.

Ausbildung mit Herz

Vorurteilsfrei und positiv empfangen wir jeden Fahrschüler, um direkt eine angenehme Atmosphäre zu vermitteln. Auch bei Problemen unserer Fahrschüler haben wir stets ein offenes Ohr und Verständnis, denn die nachhaltige & sichere Ausbildung liegt uns am Herzen.

Erfahrene Fahrlehrer

Wir schaffen eine möglichst aktuelle und zutreffende Analyse des Lernstands unserer Fahrschüler und geben das Ergebnis in verständlicher Form weiter. Auch Angebote zur Fortbildung unsererseits nehmen wir wahr, um uns immer auf dem Laufenden zu halten. Die stetige Steigerung unserer beruflichen und menschlichen Kompetenz liegt uns am Herzen.

Flexible Zeiten

An 10 Standorten bieten wir zu unterschiedlichen Zeiten Unterricht an. Das bietet unseren Schülern maximale Flexibilität. Dadurch können wir einen Intensivkurs ermöglichen, bei dem die Ausbildung bei einer Ersterteilung einer Fahrerlaubnis ab 12 Werktagen möglich ist.

Alle Klassen

Unser Stolz ist unsere “breite Aufstellung”. Wir bieten unseren Fahrschülern die Möglichkeit in unserer Fahrschule den Führerschein in allen Klassen zu erwerben. Hierfür können wir einen großen eigenen Fuhrpark anbieten, der für jeden Fahrschüler das optimale Fahrzeug bereitstellt. Auch ASF & FES Kurse bieten wir regelmäßig an.

Faire & transparente Preise

Bei uns gilt FAIR PLAY! Wir nutzen das Abhängigkeitsverhältnis unserer Fahrschüler nicht aus. Die Preise für die Aus- und Weiterbildungen sind angemessen und fair. Sicher & bequem: Kartenzahlung direkt bei uns im Büro möglich.

Instagram

Über 90 % unserer Fahrschüler bestehen ihre praktische Prüfung

 beim ersten Versuch!

Ja, ich will auch!

Kundenmeinungen…

Call Now ButtonFragen? Rufen Sie uns an.